Zürich 044 242 12 60
Luzern 041 227 01 01
St. Gallen 071 226 55 55

Handelsdiplom Benedict Kompakt – Kauffrau/-mann

Das Handelsdiplom Benedict Kompakt – Kauffrau / Kaufmann – ​​​​bescheinigt, dass die Absolvierenden über umfassende kaufmännische Kenntnisse und eine solide Allgemeinbildung verfügen. Die Auswahl der Lernziele und -inhalte basiert auf einer erwachsenengerechten Ausbildung.

Mit dem Abschluss Handelsdiplom Benedict gelingt den Absolvierenden den Einstieg ins kaufmännische Berufsfeld. Zudem ist das Diplom eine ideale Grundlage für weiterführende Lehrgänge.

Kursziele

Sie sind in der Lage, Stellen in Wirtschaft und Verwaltung zu übernehmen. Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen erhalten das in der Wirtschaft und Verwaltung praxisanerkannte Handelsdiplom Benedict. Die Diplomandinnen und Diplomanden zeichnen sich nicht nur durch die fachliche Qualifikation, sondern auch durch soziale Kompetenzen wie Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit aus. Die Förderung der Persönlichkeit und Festigung des Selbstvertrauens bilden bei dieser Ausbildung einen wichtigen Bestandteil. Die Teilnehmer:innen der Benedict Handelsschule werden durch das Behandeln von aktuellen Themen in einen Meinungsbildungsprozess einbezogen. Individuell gewählte Fächerkombinationen in der Handelsschule bereiten die Absolvierenden in optimaler Weise auf vielseitige kaufmännische Tätigkeiten z.B. im Bereich der Sachbearbeitung vor.

Teilnehmerkreis
  • Berufsleute, die eine Lehre oder Anlehre absolviert haben und sich nun kaufmännisch weiterbilden möchten.
  • Berufstätige, die dank ihres beruflichen Aufstiegs eine fundierte kaufmännische Zusatzausbildung benötigen.
  • Für Wiedereinsteiger:innen, die sich eine zeitgemässe, auf die Praxis ausgerichtete kaufmännische Ausbildung aneignen wollen.
  • Für in die Zukunft schauende Berufstätige, die den heutigen Arbeitsplatzanforderungen gewachsen sein wollen.
  • Für Interessentinnen und Interessenten, die ihre Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern wollen oder die sich den begehrten Arbeitsplatz durch eine Zusatzausbildung sichern möchten.
Methoden / Modularer Kursaufbau

Praxisnah: Qualifizierte Lehrpersonen vermitteln im modernen Gruppenunterricht praxisorientiertes Fachwissen, das sofort im beruflichen Alltag angewendet werden kann (Praxistransfer).

Modularer Kursaufbau: Jedes Modul/Fach wird separat geprüft und abgeschlossen. Dies ermöglicht, die Entwicklung der Ausbildung im Auge zu behalten (Erfolgskontrolle).

Unterricht: Präsenz oder online.

Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestalter: vollendetes 17. Altersjahr (gemäss Reglement VSH darf das Diplom erst ab dem vollendeten 18. Altersjahr abgegeben werden).
  • Zielgruppe: Interessentinnen und Interessenten, die eine Berufslehre absolviert haben.
Kursinhalte

Informatik, Kommunikation, Administration

Grundlagen der Informationstechnologie (Modul 1)
Grundbestandteile eines PCs, Kenntnisse der Grundbegriffe der Informationstechnologie wie Datenspeicherung und Arbeitsspeicher, die Auswirkung der Verwendung des Computers auf die Gesellschaft, die Einsatzmöglichkeiten von Informationsnetzwerken, Bedeutung und Anwendung von IT-Systemen im Alltag, Auswirkungen der Computerarbeit auf die Gesundheit, Sicherheits- und Rechtsfragen im Umgang mit Daten (Datenschutz, Copyright etc.).

Computerbenutzung und Dateimanagement (Modul 2)
Grundlegende Funktionen von Computer und Betriebssystem, in der Desktop-Umgebung arbeiten, Verwaltung von Dateien und Ordnern (organisieren, kopieren, verschieben, löschen), mit Icons arbeiten, mit Fenstern arbeiten und diese bearbeiten, Druckmanagement, Suchfunktionen, einfaches Editieren

Textverarbeitung (Modul 3)
Grundeinstellungen im Textverarbeitungsprogramm, Grundschritte der Textverarbeitung (kopieren, verschieben, löschen, suchen etc.), grundlegende Arbeitsschritte für das Erstellen, Formatieren, Fertigstellen eines Textverarbeitungsdokuments, Druckvorbereitung, Erstellen von Tabellen im Textdokument, Verwendung von Bildern und Grafiken, Importieren von Objekten, Serienbrieffunktionen, Anwendungen in der deutschen Korrespondenz

Tabellenkalkulation (Modul 4)
Grundlegende Begriffe der Tabellenkalkulation, Grundeinstellungen im Tabellenkalkulationsprogramm, Dateneingabe und -auswahl, Arbeitsschritte für die Erstellung, Formatierung und Verwendung einer Kalkulationstabelle, Datenverwaltung (kopieren, löschen, suchen, sortieren etc.), Formeln und Funktionen verwenden, mathematische und logische Standardoperationen, Druckvorbereitung, Objekte einfügen, Kurven und Diagramme erstellen

Deutsche Korrespondenz
Allgemeine Handelskorrespondenz: Briefrahmen und Briefgestaltung, Anfrage, Angebot, Gegenangebot, Werbebrief, Bestellung, Auftrag und Auftragsbestätigung, Rechnungen, Ablehnung eines Auftrages, Widerruf, Beanstandungen, Beschwerden, Liefer- u. Zahlungsmahnung, Mängelrüge.
Sekretariatskorrespondenz: Glückwünsche, Einladungen, Erkundigungen/Auskünfte, Mitteilungen, Kurzbriefe.
Behördenkorrespondenz: Einsprachen, Beschwerden, Gesuche; Stellenbewerbung, Kündigung, Arbeitszeugnis, Protokolle, Notizen.

Tastaturschreiben
Grundstellung, 10-Finger-System, Klein- und Grossbuchstaben, Interpunktion, Brief- und Textgestaltung.

Deutsche Sprache
Wortarten, Nomen, Plural von Substantiven, Adjektiv, Pronomen, Partikeln, Satzglieder, Verb, Zeitenbildung, Indikativ/Konjunktiv, direkte und indirekte Rede, Fallsetzung, Präpositionen, Gross- u. Kleinschreibung, Interpunktion, Getrennt- oder Zusammenschreibung, Silbentrennung, Synonyme, Antonyme, Fremdwörter, Textverständnis, Textproduktion (Aufsatz), Textsorten wie Beschreibung, Bericht, Brief, Interview, Stellungnahme und Kommentar, Erörterung, Erzählung, Schilderung, Zusammenfassung schreiben, Stilistik.

Rechnungswesen
Unternehmung im wirtschaftlichen Umfeld, Hauptaufgaben der Finanzbuchhaltung, Einführung in die doppelte Buchhaltung; Gliederung der Bilanz, Eröffnungs- und Schlussbilanz.

Erfolgsrechnung in Berichts- und Kontenformen, Warenhandel, 2-stufige Erfolgsrechnung, Ermittlung von Brutto- und Betriebserfolg, Unterscheidung von Betriebs- und Unternehmungserfolg, Offenpostenbuchhaltung, Ertrags- und Aufwandsminderung, Abschreibung vom Anschaffungswert bzw. Buchwert, Abschreibung nach der direkten Methode, Debitorenverluste, Privatkonto, Erfolgsverbuchung, Einkommensberechnung.

Prozentrechnen, Zinsrechnen, Umkehrung der Zinsformel, Darlehens-, Bank- und Postkontozinsen, Verrechnungssteuer, Kontenführung, Bestandskorrekturen.

Ermittlung Einstandspreis, Nettoerlös und Bruttogewinn, Gemeinkosten-, Reingewinn- und Bruttogewinnzuschlag, Mehrwertsteuer (inkl. Vorsteuer berechnen und verbuchen).

Rechtskunde
Einführung ins Recht, Rechtsbegriff, Rangordnung der Rechtsnormen, Einführung ins Prozessrecht (Zivilprozess-, Strafprozess- u. Verwaltungsprozessrecht).

Grundzüge ZGB: Rechtsfähigkeit, Handlungsfähigkeit, Urteilsfähigkeit, Mündigkeit; Personen-, Familien-, Erb- und Sachrecht.

OR: Entstehung von Obligationen, allg. Vertragslehre: Vertrag, Vertragsabschluss, Mängel beim Vertragsabschluss, Erfüllung des Vertrages, Nichterfüllung, Sicherung von Vertragserfüllung, Kaufvertrag, Mietvertrag, Werkvertrag, Auftrag, Leasing, Gebrauchsüberlassung, Factoring, Franchisevertrag, Lehrvertrag, Arbeitsvertrag, Gesamtarbeitsvertrag.

Betriebskunde
Grundlagen des Wirtschaftens, die Aufgabe einer Unternehmung, Gliederung der Unternehmen nach Produktionsstufen, Trägerschaft, Rechtsform, Betriebsgrösse, Produktionsfaktoren, Funktionsbereiche, ökonomisches Prinzip; Güterarten, Unternehmenskonzept, Grundstrategie, Leitidee, Leitbild.

Organisation (Aufgaben, Verantwortung, Kompetenzen), Organigramm: Linienstellen, Stabsstellen, Profit-Center-Organisation, Matrixorganisation.

Stellenbeschreibung, Pflichtenheft, das Arbeitsverhältnis aus rechtlicher Sicht, EAV, GAV und NAV, Mitwirkungsrechte der Mitarbeiter, Lohnformen, Sozialleistungen.

Post- und Bankzahlungsverkehr, automatisierter und elektronischer Zahlungsverkehr, Zahlungsmittel im Alltag.

Betriebliche Leistungserstellung, Kriterien der erfolgreichen Unternehmenstätigkeit wie Markt (Marktsegment, -potenzial, -volumen, -anteil), Standort, Management, Finanzierung/Liquidität und Ertragskraft, statische Bilanzkennzahlen.

Phasen der Unternehmenstätigkeit, Beschaffung - Leistungserstellung - Absatz, Warenhandel und Produktion, Abwicklung eines Auftrags.

Kostenlose Vorkurse / Wahlfächer

Sobald Sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule angemeldet haben, profitieren Sie von unseren kostenlosen Vorkursen in Sprachen, Informatik, deutscher Grammatik und Rechtschreibung, Tastaturschreiben und weiteren Programmen.
 

Diese Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen:

  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Tastaturschreiben / Informatik / Buchhaltung
Diplome / Kompetenznachweis
  • Handelsdiplom Benedict

Ihre Vorteile

Kostenlose Wahlfächer und Vorkurse bei BVS/BBS
Kostenlose Zusatzleistungen

BVS/BBS Plus Vorteile:

Kostenlose Vorbereitungskurse (Wert: CHF 850) in Tastaturschreiben und Anwender-Informatik (Word, Excel, PowerPoint, Access), sowie Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch) nach Kursanmeldung.

100-Stunden-Lerncenter-Abonnement (Wert: CHF 1'500) für Wahlfächer während und bis zwei Jahre nach dem Lehrgang.

Treuerabatte auf Folgekurse.

Kostenfreie, individuelle Ausbildungsberatung und Karriereplanung.

Online Unterricht
Online Unterricht

Sie haben die Wahl, alle Kurse Face-to-Face im Klassenzimmer zu besuchen oder via Online-Unterricht daran teilzunehmen.

Interssante Treuerabatte auf Folgekurse
Treuerabatte

Wir gewähren Ihnen interessante Treuerabatte auf Folgekurse, die Sie dank Ihrem Einsatz noch einen Schritt weiter bringen können.

Modularer Kursaufbau
Modularer Kursaufbau

Modularer Studienaufbau nach dem Bausteinprinzip bis hin zu anerkannten, offiziellen Diplomen.

Handelsschule Benedict - Dipl. Kauffrau/-mann

Raten / Zahlungen
1
x
CHF 5'770
2
x
CHF 2'960
4
x
CHF 1'530
12
x
CHF 525
24
x
CHF 265
36
x
CHF 185
48
x
CHF 145
60
x
CHF 120
Ausbildungsdauer
  • 2 Semester, ca. 304 Lektionen / Präsenzunterricht oder online
Kursvarianten
  • Montag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
  • oder Montag- und Mittwochabend, 19.00 - 22.00 Uhr
  • oder Mittwochnachmittag, 13.00 - 19.00 Uhr 
  • oder Freitag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
  • oder Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Raten / Zahlungen
1
x
CHF 5'770
2
x
CHF 2'960
4
x
CHF 1'530
12
x
CHF 525
24
x
CHF 265
36
x
CHF 185
48
x
CHF 145
60
x
CHF 120
Preisinformationen

Die Prüfungsgebühren für die Schuldiplome sind im Kursgeld enthalten. Externe Prüfungen sind nicht inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von CHF 600.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Lehrmittel exklusive ca. CHF 410.--.

Exkl. ECDL Profile Zertifikat 4 Module-Gebühr:
CHF 420.-- (ECDL ID, Diagnosetests und Prüfungsgebühr)

Unsere Online-Anwendungen werden auf Office 365/MS Teams durchgeführt.

Kursort Zürich
Vulkanstrasse 106, 8048 Zürichd
044 242 12 60
E-mail senden Kontaktieren Sie uns in Zürich Details zum Standort Zürich
Zu Fuss: ca. 3 Min. ab Bahnhof Altstetten
Auto: A1 | A3 | A4
VBZ Tram: 4 (Stadt Zürich, Zone 110)
VBZ Bus: 31 | 35 | 78 | 80 | 83 | 89
ZVV Bus: 304 | 307 | 308 | 485
Nachtbahn: SN1 | SN5
Nachtbus: N1 | N8 | N12 | N17
Neu: ab Mitte Dezember 2022 Limmattalbahn
Neu: ab Anfang 2023 dritte Röhre Gubristtunnel

Individuelle Beratung – Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin.

Entdecken Sie mehr – Bestellen Sie jetzt Ihre Informationsunterlagen.

Bereit für ein neues Kapitel in Ihrer Karriere? Melden Sie sich hier an.

Anruf
Termin
Prospekt
Anmeldung