Zürich 044 242 12 60
Luzern 041 227 01 01
St. Gallen 071 226 55 55

Bachelor of Arts (BA) Business Administration - Digital Plus / Fast Track

Der Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts Business Administration vermittelt in nur drei Jahren fundierte Kenntnisse für betriebswirtschaftliche Prozesse, die speziell auf die Anforderungen der modernen und globalen Geschäftswelt zugeschnitten sind.

Berufsleute aus dem Bereich Digital Marketing, die langfristig verantwortungsvolle Führungsaufgaben übernehmen wollen, eignen sich in diesem Studiengang das nötige Rüstzeug an. Zum Lehrprogramm gehören Module wie Projekt- und Prozessmanagement, Marketing, Finanzen, BWL und Unternehmensführung. Mit dem international anerkannten Abschluss eröffnen sich den Absolvierenden anspruchsvolle und spannende Karrieremöglichkeiten.

Die Abschlüsse werden von unserer renommierten Partneruniversität Robert Gordon University (RGU) in Aberdeen, Schottland, ausgestellt.

Methoden

Berufsbegleitend: Der Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand den Bachelor of Arts in Business Administration zu erlangen.

Aufwand: Für Unterricht und Selbststudium sind im ersten bis vierten Semester ca. 12 bis 14 Stunden und im fünften bis sechsten Semester ca. 14 bis 18 Stunden pro Woche einzuplanen. Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen greifen sinnvoll ineinander.

Praxistransfer: Der betont praxisbezogene Unterricht ermöglicht eine vielseitige praktische Anwendung des erworbenen Wissens im Berufsalltag.

Modularer Kursaufbau: Jedes Modul wird separat geprüft und abgeschlossen. Die Zwischenprüfungen dienen den Absolvierenden als Erfolgskontrolle, um die Entwicklung ihrer Ausbildung im Auge zu behalten.

Unterricht: Präsenzunterricht oder online.

Zugangsvoraussetzungen

Professional Digital Business BVS
(erster Teil Digital Business Specialist BVS, zweiter Teil Digital Marketing Manager:in BVS)

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Berufsabschluss oder gleichwertige Ausbildung oder entsprechende Berufspraxis
    und
  • Nachweis unseres Refresherkurs Rechnungswesen (FiBu/BeBU) oder Nachweis gleichwertiger Ausbildung

Sie arbeiten in diesem Lehrgang mit Ihrem eigenen Laptop. Sollten Sie Hilfe und Beratung benötigen, unterstützen wir Sie gerne.

Dipl. Betriebsökonom:in BVS
Zugelassen zu diesem Bildungsgang ist, wer über einen Abschluss in Professional Digital Business (bestehend aus Digital Marketing Specialist BVS und Digital Marketing Manager:in BVS) oder gleichwertig verfügt; die Führungserfahrung ist von Vorteil (z. B. als Team-, Gruppen-, Abteilungsleiter:in).

Dipl. Betriebswirtschafter:in VSK
Zugelassen zu diesem Bildungsgang ist, wer über einen Abschluss in Professional Digital Business (bestehend aus Digital Marketing Specialist BVS und Digital Marketing Manager:in BVS) oder gleichwertig verfügt und

a) wer ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Berufslehre oder ein Maturitätszeugnis besitzt, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens vier Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter:innen) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

b) wer keine abgeschlossene Berufslehre bzw. kein Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens sechs Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter:innen) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

c) zudem wird der Abschluss des HWD (Höheres Wirtschaftsdiplom VSK) oder eine gleichwertige Ausbildung vorausgesetzt.

Die Berufserfahrung in höherer Stellung ist gegeben, wenn in der aktuellen oder bisherigen beruflichen Funktion das Kriterium a) oder b) erfüllt ist:

a) Führungsverantwortung
Die Kandidatin oder der Kandidat führt (Anweisungsbefugnis) Mitarbeitende im Einkauf, in der Materialwirtschaft oder Logistik, im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung, im Marketing und Verkauf, in der Technik, in der Produktion oder im Vertrieb, im IT-Bereich, im Personalwesen, im Rechnungswesen und Controlling oder in einem anderen betriebswirtschaftlichen Bereich.

b) Sachverantwortung
Die Kandidatin oder der Kandidat hat massgebliche Mitbestimmung bei der Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle von betriebswirtschaftlichen Projekten und Prozessen und trägt dafür die Umsatz- und/oder Kostenverantwortung.

Die höhere Stellung ist mit einer Funktionsbestätigung nachzuweisen.

Gem. Art. 8 Zulassung (Auszug aus dem Reglement des VSK, 01.04.2016)

Über die Gleichwertigkeit ähnlicher Abschlüsse wird fallweise entschieden. Sämtliche Unterlagen wie CV, Zeugnisse und Abschlüsse sowie Arbeitszeugnisse sind zuhanden der Prüfungskommission einzureichen.

Bachelor of Arts Business Administration
Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studienabschluss sind grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Diese können durch Berufspraxis erworben und verlangte Abschlüsse belegt werden. Ein direkter Einstieg in das dritte Jahr (Abschlussjahr) Bachelor of Arts Business Administration ist möglich, wenn einer der folgenden Abschlüsse nachgewiesen werden kann:

  • Betriebswirtschafter:in VSK oder
    Betriebsökonom:in BVS
  • Techn. Kauffrau/-mann mit eidg. Fachausweis
  • Betriebswirtschafter:in KMU mit eidg. Diplom
  • Dipl. Betriebswirtschafter:in HF
  • Dipl. Wirtschaftsinformatiker:in HF
  • Dipl. Marketingmanager:in HF
  • Dipl. Agro-Kauffrau/-mann HF
  • Dipl. Techniker:in HF Unternehmensprozesse

Dieser Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts in Business Administration zu erwerben.

Der Unterricht findet samstags von 8.15 Uhr bis 16.45 Uhr statt. Das Studienjahr ist in ein Sommer- und Wintersemester gegliedert. Die Semester starten im Mai und November (genaue Daten: siehe „Nächster Kursbeginn“).

Im ECTS-System wird davon ausgegangen, dass Studierende pro akademisches Jahr ca. 1500 bis 1800 Stunden investieren. Hierfür werden 60 Credit-Punkte gutgeschrieben (drittes Bachelorstudienjahr). Im Studiengang an der BVS Business-School Zürich greifen Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen sinnvoll ineinander. Pro Woche ist ein Zeitaufwand (für Unterricht und Hausaufgaben) von ca. 15 Stunden einzuplanen. Dieser Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand innert kurzer Zeit den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts Business Administration zu erwerben.

Im ECTS-System wird davon ausgegangen, dass Studierende während des fünften und sechsten Semesters (akademisches Jahr) ca. 1500 Stunden investieren. Hierfür werden 60 Credit-Punkte gutgeschrieben (drittes Bachelorstudienjahr).

Im Studiengang an der BVS Business-School greifen Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen sinnvoll ineinander. Pro Woche ist ein Zeitaufwand (für Unterricht und Hausaufgaben) im ersten bis vierten Semester von ca. 12 bis 14 Stunden und im fünften bis sechsten Semester ca. 14 bis 18 Stunden pro Woche einzuplanen.

Interessenten, die o. g. Voraussetzungen nicht erfüllen, können das Studium zum Bachelor of Arts Business Administration an der BVS binnen vier Jahren (acht Semester) absolvieren.

Kursinhalte

Erstes Studienjahr

Professional in Digital Business BVS 

Digital Marketing und Verkauf 
Grundlagen des Digital Marketing und Verkaufs. Sie werden befähigt, eine Digital-Marketing-Strategie, abgeleitet aus der Unternehmens-Strategie, zu entwickeln und erfolgreich zu implementieren. Sie setzen sich zudem mit Charakteristika und Einsatzmöglichkeiten klassischer und interaktiver digitaler Marketing-Instrumente (Chat, Newsletter) auseinander und können den digitalen Marketing-Mix für Ihre Organisation aufsetzen.

Social Media Marketing 
Social Media Marketing bietet die Chance zu einer komplett neuen Kommunikationskultur im Unternehmen. In diesem Modul entwickeln Sie konkrete Handlungs- und Medienkompetenzen zu Social Media Projekten. Sie lernen insbesondere:

  • Content Management
  • Umgang mit den wichtigsten Social Media Tools und Plattformen
  • Relevanz von Social Media für das eigene Unternehmen 
  • Strategische Zielsetzung für den Einsatz von Social Media


Webdesign
Sie werden mithilfe von modernen Prozessen des Designsprints durch die Phasen der Erstellung einer Webseite geführt. Sie erstellen die Webseite mit einem Website-Baukasten. Sie stellen alle Homepageinhalte mit Drag & Drop einfach zusammen. Nachdem Sie sich die erforderlichen Kenntnisse erarbeitet haben, wissen Sie alles, um Ihre Webseite selber mit Tools zu gestalten. Ziel dieses Moduls ist es, dass Sie eine professionelle Webseite konzipieren und erstellen, sowie diese beim Abschluss beurteilen lassen.

Google Ads und Analytics
Google Ads ist einer der wichtigsten Kanäle für das digitale Marketing. Sie lernen, wie sie verschiedene Werbetypen schalten und auswerten. Sie nutzen Search-Engine-Advertising, Display-Ads, True-View-Ads und Webanalysen. Sie lernen, wie man aus den Analysen die richtigen Schlüsse in Bezug auf Web-Auftritt, Werbung und Sortimentsoptimierung zieht. Sie lernen, Analyse Tools anzuwenden und daraus Erkenntnisse für konkrete Lösungen abzuleiten und zu konzipieren.

Lead-Generierung und Marketing-Automation 
Was hilft die schönste Werbung, wenn niemand etwas kauft? In diesem Modul lernen Sie, sich darauf zu fokussieren, was Ihre Kunden wirklich wollen und wie Sie sie zielgerichtet zum Kaufabschluss führen können. Nachdem Sie sich die erforderlichen Kenntnisse erarbeitet haben, können Sie selbstständig effektive Sales-Funnels/ Verkaufstrichter bewirtschaften. Sie setzen für den effektiven Betrieb auf Marketing-Automation und erstellen so Kampagnen, die konvertieren.

Social Ads Management
Die Plattformen YouTube, Instagram, TikTok und Facebook sind erfolgsentscheidend für Ihre digitalen Marketingmassnahmen. In diesem Modul lernen sie die konkrete Handlungs- und Medienkompetenz, um ansprechende Ad-Inhalte zu erstellen und die Anzeigen in Buchungs-Tools zu verwalten. Sie lernen insbesondere:

  • Erstellung von zielgruppenspezifischen Anzeigen
  • Schalten von Video-Ads in Google Ads/YouTube
  • Verwalten von Social-Ads in Facebook/Instagram Business Manager und TikTok Ads

Growth Marketing
Wachstumsmarketing (Growth Marketing) ist ein aktueller Trend, der das digitale Marketing auf die wichtigen Stellschrauben fokussiert, um mit wenig Einsatz das beste Ergebnis zu erzielen. In diesem Modul lernen Sie die wichtigsten Kennzahlen (KPIs) kennen, sowie die Erstellung von KPI-Dashboards, die Durchführung von A/B-Tests und die Optimierung von Ads, Landingpages und anderen Massnahmen. Sie werden befähigt, fortlaufend die Innovation im Marketing voranzutreiben und disruptive Services einzusetzen. Sie können ihre Arbeiten vor der Geschäftsleitung des Unternehmens vertreten.

Marketing Projektmanagement
Als Marketingmanager:in arbeiten Sie in einem Team mit anderen Professionals zusammen, um dauerhaft den grössten Erfolg Ihrer Massnahmen zu erzielen. In diesem Modul lernen Sie agile Projektmethoden kennen, um spezifisch ein Marketing-Team auf Kurs zu bringen und die Performance zu steigern. Sie sind in der Lage, Briefings zu erstellen, Freelancer auf internationalen Plattformen zu rekrutieren, Agenturen für Ihre Aufgaben auszuwählen und Ihre Arbeitsprozesse mit Kanban zu managen.

Weitere Informationen
Für den Abschluss zum Professional in Digital Business BVS benötigen Sie gute Kenntnisse im Rechnungswesen oder den Nachweis unseres Vorkurses in Finanz- und Rechnungswesen «Refresherkurs Rechnungswesen».

Zweites Studienjahr

Betriebsökonom:in BVS oder Betriebswirtschafter:in VSK

Erster Prüfungsteil

Entwicklung der persönlichen Führungsfähigkeiten
Die Rolle der Führungskraft, eigenes Führungsverhalten, Führungskraft als Vorgesetzter, Moderator, Coach, Berater, Koordinator und Verkäufer, Trends in der Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungs- und Problemlösungstechniken, Kreativitätstheorien, -methoden und -techniken, Rhetorik und Konferenztechnik, Lern- und Arbeitstechnik, persönliche Arbeitstechnik

Aspekte des Unternehmensumfeldes 
Volkswirtschaft (ökonomische Umweltsphäre), Wirtschaftsstrukturen, aktuelle wirtschaftliche Problemstellungen, Konjunkturverlauf, wirtschaftspolitische Interventionsbereiche, technologische und ökologische Trends, Wertewandel der Gesellschaft, Staat und Gesellschaft, Schweiz und Europa, Geldpolitik, Entscheidungsprozesse in gewerblichen Organisationen

Unternehmensinterne Managementaspekte 
Entwicklungstendenzen in der Informatik, Informatik-Organisation, Evaluation von EDV-Systemen, Planung von Informatikprojekten, Unternehmenslogistik (ABC-Analyse, Beschaffungswirtschaft und -politik, System der Auftragsabwicklung, Materialwirtschaft), Begriffe und Normen der Qualitätssicherung, QS-Philosophie sowie -System und -Implementierung, rechtliche und steuerliche Aspekte der Unternehmensführung, Versicherungen (Risk-Management)

Zweites Prüfungsteil 

Organisation und interne Kommunikation
Grundlagen der Organisationsformen und -entwicklung, Organisationshilfsmittel, Grundlagen der Unternehmenskultur, Aufbau- und Ablauf-Organisation/Reorganisation, Organisationsinstrumente, Lösungsprozesse bei Organisationsproblemen, Methoden der Organisationsentwicklung, Informationsmanagement, Aufbau eines Informationssystems

Personalmanagement 
Aufbau von Führungskonzepten, Führungsmethoden, -stile und -techniken, Beeinflussung der Führungskultur und des Betriebsklimas, Personaladministration, Personalplanung und -selektion (Anwerbung, Urteilsbildung und Selektion), Mitarbeiterführung (Einführungsprogramme, Mitarbeiterqualifikation und -entlöhnung), Personalentwicklung (Aus- und Weiterbildung, Konfliktmanagement, Mitarbeiteraustritt)

Marketing 
Marketing- und Unternehmensphilosophie, Markt- und Marketingsystem, Marketingforschung, Situationsanalyse, Entwicklung eines Marketingkonzeptes (Strategie, Organisation, Instrumente), Marketing-Mix (insbesondere Distribution und die Kommunikationsinstrumente Werbung, Verkaufsförderung, PR, persönlicher Verkauf, CRM)

Finanzmanagement und Controlling 
Grundlagen der Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Kostenrechnungsverfahren und -methoden, Kalkulationsarten, Kapitalbedarfsermittlung (Finanz- und Liquiditätsplanung, Kapitalbeschaffung/-anlagen, Budget, Erstellung von Bilanz- und Erfolgsrechnung, Kapitalflussrechnung, Vor- und Nachkalkulation), Betriebsanalyse und Controlling, Unternehmensbewertung, Sanierungen, steuerliche Aspekte der Unternehmensführung

Strategische Unternehmensführung 
Unternehmenspolitik (Leitidee und Unternehmensleitbild), Methoden und Techniken der strategischen Führung (z. B. Portfoliotechnik), strategische Erfolgspositionen, Investitions- und Innovationspolitik, Projektmanagement, Unternehmensgründung/Business Plan, Nachfolgeregelung

Diplomarbeit und interdisziplinäre Evaluation 
Vorgegebene Aufgabenstellung: Bearbeitungsumfang ca. 25 bis 30 Seiten und Erläuterung

Zweites Studienjahr

Bachelor of Arts Business Administration

Erstes Semester

Marketing Management
Die Marketingabteilung im Unternehmen, Marketing-Strategie, Nachfrage- und Kaufverhalten, integriertes Marketing, Marketing- und Kommunikationsmanagement, konzeptionelles Marketing, analytisches und operatives CRM, Planung, Durchführung und Kontrolle von Werbemassnahmen und Öffentlichkeitsarbeit.

Business Statistics 
Daten und statistisches Denken, Methoden zur Beschreibung von Daten, Wahrscheinlichkeit und Zufallsvariablen, Distributions- und Intervallschätzung, Testen von Hypothesen, einfache lineare Regression, Multiple Regression Modelle.

Forschungsmethoden in betriebswirtschaftlichen Kontexten 
Kritisches und analytisches Denkvermögen, Planungsmethoden und -techniken, strukturierte Vorgehensweise bei Erhebungen, Analysen, Auswertungen und Planungen, wissenschaftliches Arbeiten, anwendungsorientierte bzw. grundlagenorientierte Datenerhebung, Primär- und Sekundärerhebungen, Schreiben von wissenschaftlichen Texten.

Business Strategy 
Strategie als Konzept, Branchenanalyse, Wettbewerbsanalyse, Analyse von Ressourcen und Fähigkeiten. Die Grundlagen der Strategieumsetzung, technikbasiertes Branchen- und Innovationsmanagement, globale Strategien der internationalen Konzerne, Diversifikationsstrategie, Umsetzung der Unternehmensstrategie, externe Wachstumsstrategie: Zusammenschlüsse, Übernahmen und Allianzen.

Zweites Semester

Finanzen und Controlling 
Das Unternehmen in seiner finanziellen Umwelt, Finanzkennzahlen und Analysen, Finanzplan, Kapitalinvestitionen, Kapitalbeschaffung, Betriebsmittel, Betriebsvermögen, internationale Zusammenhänge, Messwerte.

Wirtschaftsrecht 
Rechtsquellen: Verfassung (BV), Bundesgesetze und Rechtsprechung, Vertragsrecht OR (Arbeitsvertrag, Werkvertrag, Kaufvertrag, Auftrag), Konsumentenrecht, Wettbewerbsrecht, Finanzmarktrecht (Steuerrecht, Börsen- und Bankenrecht), Gesellschaftsrecht, SchKG.

Verkaufsmanagement 
Erfolgsfaktoren im Vertrieb, Zusammenhang von Marketing- und Sales-Mix, theoretische Modelle aus dem Vertriebsmanagement und prozessorientierte Ansätze, praktische Werkzeuge für die Umsetzung von Vertriebsstrategien. Vertriebsoptimierung, Kundenmanagement, Verkaufsstile, Absatzkanäle, Führung von Vertriebsmitarbeitern, Beurteilung und Leistungsüberwachung, Vertriebs- und Kundenmanagement als strategischer Erfolgsfaktor, Kostenfaktor Vertrieb.

Business Start-up 
Anhand von Fallbeispielen und in Form einer Projektarbeit in Kleingruppen werden die Herausforderungen sowie die Chancen und Risiken bei der Entwicklung einer Unternehmung beleuchtet und Lösungen aufgezeigt. Vom Business- über den Finanzierungsplan bis hin zum Marketingplan werden alle relevanten Teilbereiche an praktischen Fallbeispielen erarbeitet.

Kostenlose Vorkurse / Wahlfächer

Sobald Sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule angemeldet haben, können Sie von unseren kostenlosen Vorkursen in Sprachen, Informatik, deutscher Grammatik/Rechtschreibung, Tastaturschreiben und weiteren Programmen profitieren.
 

Diese Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen

  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Tastaturschreiben / Informatik / Buchhaltung
Diplome / Kompetenznachweis
  • Erstes Studienjahr (1. und 2. Semester)
    Dipl. Wirtschaftsfachfrau/-mann VSK, Höheres Wirtschaftsdiplom VSK
  • Zweites Studienjahr (3. und 4. Semester)
    Betriebsökonom:in BVS/BBS, Betriebswirtschafter:in VSK
  • Drittes Studienjahr (5. und 6. Semester)
    Bachelor of Arts Business Administration

Ihre Vorteile

Kostenlose Wahlfächer und Vorkurse bei BVS/BBS
Kostenlose Zusatzleistungen

BVS/BBS Plus Vorteile:

Kostenlose Vorbereitungskurse (Wert: CHF 850) in Tastaturschreiben und Anwender-Informatik (Word, Excel, PowerPoint, Access), sowie Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch) nach Kursanmeldung.

100-Stunden-Lerncenter-Abonnement (Wert: CHF 1'500) für Wahlfächer während und bis zwei Jahre nach dem Lehrgang.

Treuerabatte auf Folgekurse.

Kostenfreie, individuelle Ausbildungsberatung und Karriereplanung.

Online Unterricht
Online Unterricht

Sie haben die Wahl, alle Kurse Face-to-Face im Klassenzimmer zu besuchen oder via Online-Unterricht daran teilzunehmen.

Interssante Treuerabatte auf Folgekurse
Treuerabatte

Wir gewähren Ihnen interessante Treuerabatte auf Folgekurse, die Sie dank Ihrem Einsatz noch einen Schritt weiter bringen können.

Modularer Kursaufbau
Modularer Kursaufbau

Modularer Studienaufbau nach dem Bausteinprinzip bis hin zu anerkannten, offiziellen Diplomen.

Bachelor of Arts (BA) Business Administration - Digital Plus / Fast Track

Zürich

08.06.2024

Standortdetails ansehen
Raten / Zahlungen
1
x
CHF 27'710
2
x
CHF 14'060
4
x
CHF 7'135
12
x
CHF 2'430
24
x
CHF 1'270
36
x
CHF 885
48
x
CHF 695
60
x
CHF 580
Ausbildungsdauer
  • 6 Semester, ca. 880 Lektionen / Präsenzunterricht oder online

    Präsenz mit 8 Lektionen pro Woche
    1. Jahr: 280 Lektionen
    2. Jahr: 280 Lektionen
    3. Jahr: 320 Lektionen
Kursvarianten

1. Studienjahr - Professional in Digital Business BVS

  • Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

2. Studienjahr - Betriebsökonom:in BVS oder Betriebswirtschafter:in VSK

  • Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr


3. Studienjahr: Durchführung Bachelor-/Master-Campus in Zürich

  • Samstag ganzer Tag, 08.15 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.45 Uhr


Obligatorische Kurseinführung BA (inkl. Moodle)

  • Samstag, 09. Nov. 2024
    09.15 - 11.45 Uhr
Raten / Zahlungen
1
x
CHF 27'710
2
x
CHF 14'060
4
x
CHF 7'135
12
x
CHF 2'430
24
x
CHF 1'270
36
x
CHF 885
48
x
CHF 695
60
x
CHF 580
Preisinformationen

Die Prüfungsgebühren für die Schuldiplome sind im Kursgeld enthalten. Externe Prüfungen sind nicht inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von CHF 800.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Lehrmittel exklusive ca. CHF 1'670.--.

Exkl. Gebühr für das Ausstellen des Degrees von ca.
CHF 100.-- (Robert Gordon University)

Unsere Online-Anwendungen werden auf Office 365/MS Teams durchgeführt.

Kursort Zürich
Vulkanstrasse 106, 8048 Zürichd
044 242 12 60
E-mail senden Kontaktieren Sie uns in Zürich Details zum Standort Zürich
Zu Fuss: ca. 3 Min. ab Bahnhof Altstetten
Auto: A1 | A3 | A4
VBZ Tram: 4 (Stadt Zürich, Zone 110)
VBZ Bus: 31 | 35 | 78 | 80 | 83 | 89
ZVV Bus: 304 | 307 | 308 | 485
Nachtbahn: SN1 | SN5
Nachtbus: N1 | N8 | N12 | N17
Neu: ab Mitte Dezember 2022 Limmattalbahn
Neu: ab Anfang 2023 dritte Röhre Gubristtunnel

Individuelle Beratung – Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin.

Entdecken Sie mehr – Bestellen Sie jetzt Ihre Informationsunterlagen.

Bereit für ein neues Kapitel in Ihrer Karriere? Melden Sie sich hier an.

Anruf
Termin
Prospekt
Anmeldung